Datenschutz

Datenschutzerklärung

Alle Projektverantwortlichen wertschätzen die zu schützenden Daten einzelner Personen und nehmen den Datenschutz daher sehr ernst. Im Sinne der Betroffenen, also den Daten Einzelner, bemühen sich die Verantwortlichen um größtmögliche Anwendbarkeit der Rechtsgrundlagen.

Die Nutzung dieser Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Alle auf der Webseite erfassten Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind: Browsertyp/ Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Erhebung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus z.B. im Rahmen einer Bewerbung, durch das Ausfüllen eines Formulars, im Rahmen einer Korrespondenz (e- und postalisch) zur Verfügung stellen. Die Datenbank und ihre Inhalte bleiben bei den oben genannten Verantwortlichen und dem jeweiligen Provider. Ihre persönlichen Daten werden in keiner Form von uns oder von uns beauftragten Personen Dritten zur Verfügung gestellt, es sei denn, dass hierzu Ihr Einverständnis, eine Rechtsgrundlage oder eine behördliche Anordnung vorliegt.

Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten

Die Projektverantwortlichen weisen darauf hin, dass mit der Veröffentlichung personenbezogener Daten gegenüber einem unbekannten Personenkreis (im Internet, durch Publikationen) besondere Risiken eingegangen werden: die weltweite Abrufbarkeit, die elektronische Recherchierbarkeit, ggf. die Veränderbarkeit und die unbefugte Nutzung können nicht vermieden werden. Die Projektverantwortlichen bemühen sich stets um eine adäquate Risikenabwägung vor Verarbeitung personenbezogener Daten. Darüber hinaus verschreiben sich die Projektverantwortlichen den Prinzipien von Erforderlichkeit, Angemessenheit, Datenminimierung (Erhebung und Nutzung nur im absolut erforderlichen Maß).

Die oben genannten Verantwortlichen erheben und verarbeiten folgende Daten mit folgenden Speicherfristen:

Personenbezogene Daten

Speicherzweck

Rechtsgrundlage

Speicherfrist

Bewerber*innen: Namen, Kontaktdaten (Telefonnummer,E-Mail, Adresse der Einrichtung), Altersstruktur, Selbstzuordnung Geschlecht°, Verpflegungshinweise°°

Auswahl der teilnehmenden Gruppen, Verarbeitung zur Ermöglichung der Teilnahme zur Organisation von Unterkunft(°), Verpflegung(°°), Aufführungsmöglichkeit, Teilnahme an Werkstätten und Fachtagung, Teilnahme an Rahmenprogramm, etc.,

Darstellung der Beteiligten an Veranstaltungen im Rahmen von Publikationen oder Berichten (Foto/Video), Kommunikation in Werbe- oder Pressematerial, aus Versicherungsgründen

Einwilligung durch Bewerbung, Art. 6 Abs. 1 b, c, e, f // Art. 27 DSG-SA // nach Unterzeichnung des Bewerbungs-
formulars auch: Art 6 Abs. 1 a DS-GVO

mind. bis Ende des Festivals, darüber hinaus Basisdaten für Archiv des BVTS

Vertragspartner: Namen, Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail, Adresse), ggf. Foto, ggf. Verpflegungshin-
weise°°, ggf. Kontodaten

Vertragserfüllung (z.B. bei Ausübung einer Tätigkeit im Rahmen des SDL und dazu notwendiger Verträge), Darstellung der Beteiligten an Veranstaltungen im Rahmen von Publikationen oder Berichten (Foto/Video), Kommunikation in Werbe- oder Pressematerial, aus Versicherungsgründen, Verarbeitung der Daten zur Ermöglichung der Teilnahme: zur Organisation von Unterkunft, Verpflegung(°°)

Art. 6 Abs. 1b DS-GVO

bis Ende des Festivals, darüber hinaus z.B. in einer Datenbank über empfohlene Dozent* innen für Folgefestivals

Unterstützer*innen: Namen, Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail, Adresse), ggf. Foto,

Kommunikation und Beteiligung am Schultheater der Länder

Art. 6 Abs. 1b, f


Die Daten werden lediglich im Interesse der Umsetzung des Festivals SCHULTHEATER DER LÄNDER 2019 weitergeben und unterliegen zu jeder Zeit den rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union und damit der DS-GVO.

Sicherheit

Die genannten Verantwortlichen setzen technische/organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Mindestanforderungen im digitalen/OnlineBereich sind die SSL/TSL Verschlüsselung in der Korrespondenz, um Vertraulichkeit der übermittelten Daten zu garantieren. Die Verwahrung der Daten geschieht gem. §28(3)lit. c und §32 DS-GVO. Nach erfolgreicher Abwicklung des Festivals werden allgemeine Basisdaten des Projekts für die Nachweispflicht im Rahmen der gesetzlichen Fristen (§ 6 (1) lit. b,c DS-GVO) und zu Archivzwecken aufbewahrt.

Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung (Art. 15, 16, 17, 18, 20 DSGVO)

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Sie haben weiterhin ein Recht darauf, die erfragten Daten in gängigem und maschinenlesbarem Format zu erhalten. Hierzu können Sie sich jederzeit bei der unter Zuständigkeit angegebenen Adresse an uns wenden. Bitte beachten Sie, dass der Verantwortliche in einer angemessenen Frist auf den Widerspruch zu reagieren hat (1 Monat).

Widerspruch (Art. 21)

Sie haben jederzeit das Recht auf Widerspruch. Dieser ist schriftlich gegenüber der unter Zuständigkeit angegebenen Adresse mitzuteilen. Bitte beachten Sie, dass der Verantwortliche in einer angemessenen Frist auf den Widerspruch zu reagieren hat (1 Monat).

Beschwerde (Art. 77)

Sie haben jederzeit das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, z.B. beim Landesbeauftragen für Datenschutz Sachsen-Anhalt.

Zuständigkeit

Zuständig für den Schutz personenbezogener Daten sind jeweils die Datenschutzbeauftragten der beteiligten Partner/Verantwortlichen. Sie finden dazu genauere Hinweise auf den Homepages der Verantwortlichen:

Digitale Lernwelten GmbH: Johannes Grapentin, Dominikanergasse 2, 85072 Eichstätt, info (at) dilewe.de

LANZE: https://www.lanze-lsa.de/impressum/

LISA: https://lisa.sachsen-anhalt.de/service/kontaktimpressum/