Thüringen mit THINCS

Foto: BVTS

Schule: Staatliches Gymnasium 7 „Albert Schweitzer“ Erfurt

Gruppe: Wolfsrudel

Spielleitung: Heiko Wolf

Vorstellungen: Mittwoch 20:30 Uhr

Spielort: Steintor Varieté

Spieldauer: 40min

Staatliches Gymnasium 7 „Albert Schweitzer“ Erfurt

„Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun.“

Mit diesen Worten schockiert Luca ihre Mitschüler und verlässt sie. Was sie damit in ihren Freunden auslöst, beginnt harmlos und entwickelt sich schnell zu einer Spirale aus Angst, Hass, Wut und Ohnmacht. Die Geschichte einer dramatischen Eskalation.

Doch ist es wirklich NICHTS was uns ETWAS bedeutet? Und wieso bedeutet dir das nichts, mir aber sehr viel? Auf der Suche nach dem individuellen Etwas, hinterfragt die Gruppe Bedeutungen, Werte und Geschichten. Persönliche Erfahrungen der Spieler*innen ergänzen den Roman Janne Tellers, grenzen sich davon ab und entwickeln ihn weiter. So macht sich die Gruppe die Textvorlage zu eigen. Der Raum öffnet sich, wird durch Facetten bereichert. Aus Nichts wird etwas Neues: THINCS.

Bundesjury: Inspiriert vom Roman "Nichts" von Janne Teller setzt sich die Gruppe mit der Frage auseinander, was für die Spieler*innen Bedeutung hat und nimmt die Zuschauer*innen mit in einen Diskurs zum Thema. Schreibend haben sich die Spieler*innen dem Thema genähert. Die Gruppe reduziert die Romanhandlung auf die wesentlichen Punkte und setzt dabei auf eigene spielerische Akzente, die sie konzentriert und unter sehr bewusstem Einsatz theatraler Mittel, Rhythmen und Töne umsetzt. Die Bühnenlösung im Rücken der Zuschauer*innen erweitert den Bühnenraum und schafft spielerische Möglichkeiten und immer wieder eine spannende Atmosphäre.

Wir sind das Wolfsrudel - der DG-Kurs Kl. 10 und haben uns über das Wahlpflichtfach in Klasse 9 zusammengefunden.
Unser Gruppenname hat nur entfernt etwas mit unserem DG-Lehrer Herrn Wolf zu tun und spiegelt vor allem unsere bissigen und diskussionsfreudigen Auseinandersetzung der Stückproduktion wieder, die uns aber zu einer tollen Truppe zusammengeschweißt hat.
Wir sind 19 Schüler/innen und ein Schüler unterstützt uns am Licht freiwillig als Hobby.
Wir haben uns nach unseren Fähigkeiten und Fertigkeiten in unsere Stückproduktion eingebracht. So sind wir in einigen Rollen doppelt besetzt und andere übernehmen lieber Aufgaben abseits der Bühne.

Alexander D./ Tia G./ Celina H./ Merle H./ Kim H./ Lilly K./ Lucia K./ Florian L./ Oskar L./ Xenia L./ Jasmin M./ Tim P./ Saskia P./ Marla R./ Laura S./ Noah S./ Tim U./ Noah Z.